Die Mediterrane Küche – Der Mythos aus Kreta

YALG_MEDITERRANE KÜCHE_TEXT_NEUDie «Mediterraneitá» lässt die Sonne in der Küche aufgehen und hell erstrahlen: Als mediterrane Ernährung wird die Esskultur rund ums Mittelmeer bezeichnet. Sie ist jedoch nicht generell mit der italienischen Küche gleichzusetzen. Denn die mediterrane Küche ist ein Mythos und hat ihren Ursprung in den Bergdörfern Kretas. Die Ernährung der kretischen Bergdorfbewohner in den 60er-Jahren gilt als gesündeste der Welt. Auf dieses Ergebnis kam die „Seven-Countries-Studie von Ancel Keys, da die Kreter seltener als andere Menschen in Europa an Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzversagen starben. Die kretische Ernährung bestand und besteht noch heute mehrheitlich aus Früchten, Gemüse und Hülsenfrüchten. Auch spielen Olivenöl und Vollkornbrot aus Gerste eine wichtige Rolle. Heute dient die Ernährung nach kretischer Art vor mehr als 50 Jahren zudem als Vorbild für die «Mittelmeer-Diät». Eine bewusste Esskultur, welche älter ist als viele kurzlebige Diät-Empfehlungen, bei welcher stets der Genuss oberste Priorität hat und die mit Vielfältigkeit überzeugt.

 

YALG_MEDITERRANE KÜCHE_TEXT2_NEUDas Wort «Mittelmeer» ersetzte in den letzten Jahrzehnten den Begriff «Kreta» und der Mythos der Mittelmeer-Ernährung war geboren. Zu den essentiellen Bestandteilen der mediterranen Ernährung zählen nicht nur Gemüse, Früchte und Olivenöl, sondern auch tägliche Bewegung, sich Zeit nehmen für das gemeinsame Essen und die Begeisterung für ausgewogene und gleichzeitig schmackhafte Speisen. Bei all diesen Punkten sind jedoch zwei Faktoren besonders wichtig: der Genuss selbst und die Eigenschaft, das, was man zubereitet und isst, zu geniessen. Die Leidenschaft für gesundes und köstliches Essen sowie für das Geniessen und bewusste Ernährung nehmen wir als Inspiration und Ansporn für unsere Joghurts nach Griechischer Art. Mit unseren überraschenden Rezepten teilen wir dieses mediterrane Lebensgefühl und transportieren es direkt in die heimischen Küchen.